Peti Solja auf Europas Thron

Als erste Deutsche gewinnt Petrissa Solja das Europe Top16, welches am Wochenende in Montreux (Schweiz) stattfand. Im Finale besiegte das JOOLA-Aushängeschild die Televerteidigerin Bernadette Szocs (Rumänien), nach 0:3 Satzrückstand, noch mit 4:3. . „Ich bin so glücklich, dass ich das Match noch herumreißen konnte. Ich habe am Anfang wohl zu viel gewollt in dem Match.“ (Quelle: tischtennis.de), so Solja. Hing der Finalsieg von Peti, die für den TSV Langstadt spielt und im KITT in Grünwettersbach trainiert, durchaus am seidenen Faden, so war der Sieg insgesamt aber eine Demonstration der Stärke: Mit Siegen über Polcanova (Österreich), Szocs und Samara (beide Rumänien) gewann sie gegen die drei bestplatzierten Europäerinnen der aktuellen Weltrangliste. Hinzu kam ein Sieg gegen die amtierende Europameisterin Li Qian (Polen).
Auch Doppel-Europameister Daniel Habesohn, der wie Solja auf beiden Schläger-Seiten dem JOOLA RHYZER PRO 50 vertraut, spielte ein ganz starkes Turnier und belegt, nach Siegen u.a. gegen Marcos Freitas (Portugal) und Simon Gauzy (Frankreich), einen hervorragenden 4. Platz.

Das JOOLA Team sagt

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen >
OK